Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsschluss



Die folgenden Bedingungen gelten für alle Bestellungen von Mietgegenständen bei der Quantekk GmbH. Abweichende Bedingungen des Mieters gelten nicht. Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Der Vertrag gilt mit Zugang der Auftragsbestätigung mit Angabe der Termine als Zustandegekommen.



2. Gebrauchsüberlassung



Der vermietete Gegenstand wird für die Dauer einer Veranstaltung ausschliessllich dem Mieter und nur zum bestimmungsmässigem Gebrauch am vereinbarten Ort überlassen.

Dem Mieter ist bekannt, das die Mietgegenstände teilweise mehrfach auf Messen und Ausstellungen eingesetzt werden und demzufolge Gebrauchsspuren aufweisen können.

Der Vermieter behält sich geringfügige Abweichungen bei Material, Form, Farbe und Maßen vor, soweit diese gleich- oder höherwertig sind.

Der Mieter bestätigt mit der Übernahme den mängelfreien und verkehrssicheren Zustand des Mietgegenstandes.

Der Vermieter verpflichtet sich den Mietgegenstand bei rechtzeitiger Bestellung rechtzeitig zum Beginn der Veranstaltung zur Verfügung zu stellen.

Ist der Mieter zum vereinbarten Zeitpunkt nicht vor Ort gilt der Mietgegenstand als mängelfrei übergeben.



3. Mängel



Erfolgt die Mängelrüge des Mieters zu recht, dann ist die Gewährleistungspflicht des Vermieters auf eine Nachbesserung beschränkt.



4. Preise



Die im Onlineshop genannten Preise sind Nettopreise zuzüglich der geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer. Planung, Beratung, Montage, Demontage und Entsorgung nicht wiederverwendbarer Materialien sind im Mietpreis enthalten. Zeichnungen und Unterlagen die die Gesaltung des Mietgegenstandes betreffen bleiben mit allen Rechten im Eigentum des Vermieters.



5. Zahlungsbedingungen



Der Rechnungsbetrag wird sofort bei Übergabe des Mietgegenstandes fällig. Alternativ kann die Rechnung vorab gestellt werden, wobei dann 50% der Rechnungssumme unverzüglich als Abschlagzahlung und 50% der Rechnungssumme 14 Tage nach Ende der Veranstaltung fällig werden.

Bei einem Bestellwert von mehr als 8000,00 € gilt ausschliesslich die letztgenannte Regel als vereinbart.



6. Haftung des Mieters



Der Mieter haftet für Beschädigung oder Verlust des ihm überlassenen Mietgegenstandes in der Zeit von der Übergabe bis zur Rückgabe.

Der Mieter verpflichtet sich den Mietgegenstand sorgfältig zu behandeln und ihn weder zu bekleben noch in anderer Art und Weise zu verändern oder zu beschädigen.



7. Haftung des Vermieters



Der Vermieter haftet nicht für Personen- oder Sachschäden, es sei denn er oder in seinem Namen arbeitende Personen haben den Schaden grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt.



8. Rechtsgrundlagen



Die Wirksamkeit dieser Bedingungen insgesamt bleibt von der Unwirsamkeit einzelner Punkte unberührt.

Die Daten der Vertragspartner werden ausschliesslich entsprechend den §§ 28 und 29 BDSG und nur im Rahmen des vertraglichen Verhältnisses bearbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt unter keinen Umständen.

Es gilt das BGB der Bundesrepublik Deutschland